06.jpg

Selbstständigkeit in der Naturbildung

Adressaten/-innen

 

Die Weiterbildung richtet sich an Menschen, die im Bereich der Naturbildung beruflich aktiv sind oder demnächst sein wollen und in diesem Kontext Veranstaltungen organisieren und selbst durchführen. Wir legen den Fokus auf eine Tätigkeit als nebenberufliche/r Freiberufler/in - dies ist die am weitesten verbreitete Form selbstständiger Tätigkeit in der Naturbildung. Es sind darüber hinaus ebenso Menschen willkommen, die im Bereich Ehrenamt oder in Festanstellung Veranstaltungen planen und durchführen.

 

Voraussetzungen für eine Teilnahme sind ein umfangreiches Repertoire an naturpädagogischen Methoden sowie Vertrautheit mit didaktischen Prinzipien bzw. einem einschlägigen didaktischen Modell in der Naturbildung (z.B. Flow Learning, Vier Ebenen der Naturbegegnung, Coyote Teaching, Naturinterpretation o.a.).

 

Diese Voraussetzungen können erworben werden z.B. durch

  • Weiterbildungen im Bereich Naturbildung (bei der Naturschule Deutschland e.V. oder bei anderen Anbietern)
  • eigenständige Aneignung und einschlägige Praxis

 

Wünschenswert ist ein fundiertes Wissen über die Besonderheiten der Zielgruppe bzw. den Zielgruppen, mit denen/der Sie arbeiten wollen.

 

Mit Ihrer Anmeldung für die Weiterbildung Selbstständigkeit in der Naturbildung reichen Sie bitte ein Motivationsschreiben sowie Angaben, welche Vorqualifikationen Sie mitbringen, mit ein. Hierfür erhalten Sie mit den Anmeldeunterlagen eine Vorlage.

 

Die Teilnehmerzahl der Weiterbildung beträgt 12-16 Personen.