Wildnispädagogik

Inhalte

 

Praktische Fertigkeiten

In der Wildnispädagogik sammeln wir nicht nur Wissen über die Natur, sondern erfahren uns selbst als einen Teil von ihr und in ihr. Das Leben in der Wildnis setzt verschiedene Kenntnisse und Fertigkeiten voraus, die in der Weiterbildung vermittelt werden wie z.B.

 

  • Feuer entfachen durch Holzreibung und durch Funkenschlagen
  • Gebrauchsgegenstände des täglichen Lebens herstellen wie etwa eine Holzschale durch Glutbrennen herzustellen
  • (Not-)Unterkunft bauen
  • das eigene Messer herstellen, Bogenschießen, Speerschleudern, Wurfholz

 

Auch „Wildnisspiele“ und „Aktionen“ finden sich hier.

 

Die praktischen Fertigkeiten bilden eine der Kernkompetenzen der Wildnispädagogik. Damit verbunden sind auch zahlreiche Erfahrungen und Erlebnisse während dieser Zeit.

 

 

Naturwissen

In der heutigen Zeit erlebt sich der Mensch oft als von der Natur getrennt. Dabei sind wir ein Teil der Natur. Und es ist auch nur natürlich, unsere „Verwandten“, die Tiere und Pflanzen, und unseren Lebensraum zu kennen. In der Weiterbildung Wildnispädagogik befassen wir uns deshalb ausführlich mit

 

  • Tieren und ihrem Verhalten,
  • den Grundlagen des Fährtenlesens,
  • der Vogelsprache bzw. Sprache der Natur,
  • Wildpflanzenwissen und dem Kochen mit Wildkräutern,
  • ökologischen Zusammenhängen,
  • Gefahren in der Natur
  • u.a.m.

 

Wahrnehmungsschulung

Welche Art der Wahrnehmung entwickelt man, wenn man eine lange Zeit in der Natur lebt? Was wussten und konnten z.B. indianische Fährtenleser? Gibt es eine Möglichkeit Intuition zu erlernen und zu schulen?

In der Weiterbildung Wildnispädagogik geht es zunächst darum, die Elemente der visuellen Wahrnehmung kennen zu lernen, den Blick zu weiten und die Wahrnehmung auszudehnen. Zur Wahrnehmungsschulung gehören dann auch die Orientierung und die Kunst des Beobachtens.

 

Pädagogische Kompetenz

 

Das System „Lebensrad“ bildet die Basis des Coyote Teaching. Es bildet Lebenszyklen und Lebensprozesse ab. Lehr- und Lernprozesse werden sichtbar und begreifbar. Zur pädagogischen Kompetenz gehören auch achtsame Kommunikation, die Begleitung von Teamprozessen und die Moderation für verschiedene Zielgruppen.