Wichtige Etappen ...

... in der Geschichte der Naturschule Deutschland e.V.



1988    Vereinsgründung „Weltenesche – Ganzheitliche Bildungsstätte e.V.“

1989    Start der ersten berufsbegleitenden Weiterbildung Naturpädagogik in Freiburg

1993    Umbenennung des Vereins in Naturschule Freiburg e.V.

1995    Anerkennung als freier Träger der Jugendhilfe

1998    Eröffnung eines Büros in Göttingen

1999    Start der berufsbegleitenden Weiterbildung "Kindergarten im Wald“


2000    Anerkennung als Träger der außerschulischen Jugendbildung


2002    Landesnaturschutzpreis Baden-Württemberg für "richtungsweisende Leistungen

im Bereich außerschulische Umweltbildung und Naturpädagogik"

2003    Auszeichnung für den beispielhaften Beitrag zur Umsetzung der Ziele

der Lokalen Agenda 21 in der Stadt Göttingen

2005    Die Pädagogischen Hochschule Freiburg bestätigt die hohe Qualität

der Weiterbildung "Kindergarten im Wald"

Start der Weiterbildung Wildkräuter- und Heilpflanzenpädagogik (Wildpflanzenpädagogik)

2006    Start der Weiterbildung Feuer, Erde, Wasser, Luft (Elementare Naturbildung)

2008    Das Landesinstitut für Schulentwicklung zertifiziert die Naturschule Freiburg e.V.

als Weiterbildungsträger für den Orientierungsplan Baden-Württembergs

Eröffnung eines Büros bei Stuttgart

2009    erste eigene Tagung unter dem Motto „Naturerleben 21“ In der Rhön

2011    Start der Weiterbildung Wildnispädagogik

2012    Start der Weiterbildung Facherzieher/in Natur- und Waldpädagogik

2013    Eigene Tagung "Lernen in und von der Natur" anlässlich des 25 jährigen Jubiläums in Freiburg

2015    Start der Weiterbildung "Tourenleitung und Landschaftserleben"

             Eröffnung eines Büros in der Eifel

2017    Förderpreisverleihung "Fairways" für das Ferienprogramm in Freiburg

2018    Umbenennung des Vereins in Naturschule Deutschland e.V. - Institut für Natur und Bildung